Etwas zu grob und wuchtig

Das neue Logo (siehe den Blog-Beitrag “Der aktuelle Spielplan”) der Dresdner Semper-Oper genießt nunmehr auch Markenschutz. Das Logo wurde am 08.04.2011 als Bildmarke

Semper-Oper
Az. 3020100640324
ins Register des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) eingetragen. Die Marke schützt folgende Waren- und Dienstleistungen:

Klasse(n) Nizza 09:
Bespielte und unbespielte Ton-, Bild- und Informationsträger, insbesondere Compactdiscs (CD), CD-R, CD-RW, DVD, USB-Sticks, ausgenommen unbelichtete Filme; maschinenlesbare Daten- und Informationsträger in Form von Bändern, Folien, Platten, Kassetten; Datenverarbeitungsprogramme; Dateien und Computerprogramme [herunterladbar]; Datenverarbeitungsgeräte und Computer; mit Programmen versehene maschinenlesbare Datenträger; Mousepads, Geräte zur Aufzeichnung, Vervielfältigung, Übertragung und Wiedergabe von Ton, Bild und Daten; Funk- und Fernsprechgeräte, Bildprojektoren, Vergrößerungsapparate, Fotoapparate, Stative für Fotoapparate; belichtete Filme; Brillen, Ferngläser, Operngläser; Magnete, insbesondere dekorative Magnete; Etuis für Brillen, Etuis für Kontaktlinsen, Spezialetuis für fotografische Apparate und Instrumente
Klasse(n) Nizza 14:
Edelmetalle und deren Legierungen sowie daraus hergestellte oder damit plattierte Waren, soweit nicht in anderen Klassen enthalten; Schmuckwaren, Edelsteine; Uhren und Zeitmessinstrumente; Schlüsselanhänger (Schmuckwaren); Kunstgegenstände aus Edelmetall; Figuren (Statuetten) aus Edelmetall, Uhrenarmbänder, Medaillen und Medaillons, Juwelierwaren, insbesondere Abzeichen, Amulette, Armbänder, Broschen, Manschettenknöpfe, Anstecknadeln, Krawattennadeln, Ringe, Uhrenetuis
Klasse(n) Nizza 16:
Papier, Pappe (Karton) und Waren aus diesen Materialien, soweit sie nicht in anderen Klassen enthalten sind; Buchbindeartikel; Photographien; Künstlerbedarfsartikel; Schreibwaren und Büroartikel (ausgenommen Möbel); Lehr- und Unterrichtsmittel (ausgenommen Apparate); Druckereierzeugnisse; Zeitschriften, Zeitungen, Magazine, Bücher, Bilder , Eintrittskarten, Kalender, Kataloge, Notenblätter; Ringbücher, Konferenzmappen, Schreibmappen, Schreib- und Rechenhefte, Notenhefte; Verpackungsmaterial aus Kunststoff, nämlich Hüllen, Beutel und Folien; Verpackungsmaterial aus Papier, Steifkarton und Pappe, nämlich Hüllen, Beutel, Kartonagen; Fotografien, Fotoalben, Aufkleber [Papeteriewaren], Sticker [Papeteriewaren]
Klasse(n) Nizza 18:
Leder und Lederimitationen sowie Waren daraus, soweit sie nicht in anderen Klassen enthalten sind; Reise- und Handkoffer; Regenschirme, Sonnenschirme und Spazierstöcke; Schlüsseletuis (Lederwaren); Dokumentenmappen
Klasse(n) Nizza 20:
Fächer zum persönlichen Gebrauch (nicht elektrisch)
Klasse(n) Nizza 21:
Glaswaren, Porzellan und Steingut, soweit in Klasse 21 enthalten; Tafelgeschirr, nicht aus Edelmetall; Kaffeebecher (nicht aus Edelmetall oder plattiert); Biergläser und Bierkrüge; Bieruntersetzer (nicht aus Papier)
Klasse(n) Nizza 24:
Webstoffe und Textilwaren, soweit sie nicht in anderen Kassen enthalten; textile Bett- und Tischdecken; textile Hand- und Badetücher; Wimpel, Fähnchen und Flaggen (nicht aus Papier)
Klasse(n) Nizza 25:
Bekleidungsstücke, insbesondere Sweatshirts, T-Shirts, Jacken, Gürtel, Schuhwaren, Kopfbedeckungen, Baseball-Kappen; Krawatten; Sportbekleidungsstücke, Schals, Halstücher, Mützen, Strümpfe, Sonnenhüte
Klasse(n) Nizza 28:
Spiele, Spielzeug; Turn- und Sportartikel, soweit sie nicht in anderen Klassen enthalten sind; Christbaumschmuck
Klasse(n) Nizza 30:
Kaffee, Tee, Kakao, Zuckerwaren, insbesondere Süßwaren, Schokoladen, Pralinen, Hart- und Weichbonbons, Dragees, Komprimate, Pastillen, Bonbons (auch zuckerfrei), zuckerfreie Dragees, zuckerfreie Komprimate, Konfekt, Zuckermandeln; zuckerfreie Pastillen (soweit in Klasse 30 enthalten); Lakritze (soweit in Klasse 30 enthalten); Geleefrüchte, Waffeln
Klasse(n) Nizza 34:
Tabak; Tabakwaren; Raucherartikel; Streichhölzer, Feuerzeuge für Raucher, Aschenbecher aus Porzellan, Kunststoff oder Zinn
Klasse(n) Nizza 35:
Werbung; Beratung bei der Organisation und Führung von Unternehmen; Dienstleistungen einer Werbeagentur; Verkaufsförderung für Dritte; Organisation und Veranstaltung von Ausstellungen und Messen für wirtschaftliche und Werbezwecke; Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations); Einzelhandelsdienstleistungen mit den vorgenannten Waren der Klassen 09, 24, 25, 28, 30 und 34 (auch über das Internet)
Klasse(n) Nizza 41:
Erziehung; Ausbildung; Unterhaltung, künstlerische und musikalische Darbietungen, insbesondere Opern, Orchestermusik, Kammermusik und Chorwerke; Vorbereitung und Durchführung kultureller Veranstaltungen; Komposition und Konzeption von Bühnenarrangements; Veröffentlichung und Herausgabe von Druckschriften sowie von Verlagsdruckerzeugnissen (ausgenommen für Werbezwecke) gespeichert auf elektronischen Medien

Anmerkung:

Von “schöner Kunst” ist die Marke meilenweit entfernt. Ich finde sie etwas zu grob und wuchtig. Sie passt absolut nicht zum Opernhaus. Was meinen Sie?

Share