Wer eine urbane Großwildjagd …

… mitmachen möchte, der sollte an einer “Trabi Safari”

Trabi-Safari
Trabi-Safari

Foto: Thomas Felchner

teilnehmen. Die ist auch völlig unblutig. Das obige Foto habe ich in Berlin in der Nähe des “Checkpoint-Charly” gemacht. Die Trabi-Safari gibt es aber auch in Dresden – und vielleicht auch in Ihrer Stadt.

Wer es noch nicht weiß, die Wortmarke “Trabi-Safari” ist beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) unter dem Az. 302419365 eingetragen und schützt folgende Waren und Dienstleistungen

Turn- und Sportartikel(soweit in Klasse 28 enthalten); Abschleppen von Fahrzeugen, Dienstleistung einer Spedition, ausgenommen die Verzollung von Waren, Kurierdienste, Logistik-Dienstleistungen auf dem Transportsektor, Vermietung von Fahrzeugen, Vermietung von Garagen, Vermietung von Parkplätzen, Zustellung von Versandhandelsware; Betrieb eines Campingplatzes, Catering, Hotelreservierung, Reservierung von Pensionsunterkünften

der Nizza-Klassen 28, 39 und 43.

Anmerkung:

Wie ich finde, eine sehr schöne und sympathische Idee. Der Name/die Marke “Trabi-Safari” gefällt mir ebenfalls. Fallen Ihnen ähnlich originelle Ideen ein?

Share