Nichts für Custers 7. Kavallerieregiment

Im am Freitag erschienenen Markenblatt Heft 37, dessen Herausgeber das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist, fiel mir diesmal nachfolgende Marke auf

Skalp
Az. 3020120371221

Die Marke schützt folgende Waren und Dienstleistungen:

“Klasse(n) Nizza 03:
Enthaarungsmittel; Enthaarungswachs; Haarfärbemittel; Haarspray; Haarwaschmittel; Haarwasser; Klebstoffe für kosmetische Zwecke; Kosmetika; künstliche Wimpern; Mittel zur Körper- und Schönheitspflege; Nagellack; Nagelpflegemittel; Onduliermittel für Haare; Parfümeriewaren; Parfüms; Pasten für Rasiermesserstreichriemen; Rasiermittel; Rasierseife; Rasiersteine [Adstringenzien]; Rasierwasser; Schminke; Schminkmittel; Schminkpuder
Klasse(n) Nizza 26:
Haarbänder; Haarfärbehauben; Haarklemmen; Haarnadeln; Haarnetze; Haarreifen; Haarschmuck; Haarspangen; Haarverlängerungen
Klasse(n) Nizza 44:
Dienstleistungen eines Friseursalons; Dienstleistungen von Schönheitssalons; Dienstleistungen von Visagisten”

Anmerkung:

General Custer und sein 7. Kavallerieregiment hätte ihre Haarfärbemittel hier nicht gekauft.

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs



Share