MEISSNER Rundumschläge

In der am 04.07.2012 erschienenen Sächsischen Zeitung (SZ) beschäftigte sich diese mit den “juristischen Rundumschlägen” der Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen GmbH. Laut Aussage der Zeitung würde diese ihre Markenrechte verteidigen und hätte dabei insbesondere ortsansässige Firmen “im Visier”. Diese “Rundumschläge” seien nun thematischer Gegenstand des Sächsischen Landtags. Ausweislich des Zeitungsartikels sei auch die Privatbrauerei Schwerter Meißen in eine rechtliche Auseinandersetzung mit der Porzellanmanufaktur Meissen verwickelt (gewesen). Ich kann mir denken, um was es bei dieser Auseinandersetzung ging/geht, denn vor kurzem viel mir nachfolgendes Flaschenetikett

MEISSNER SCHWERTER
MEISSNER SCHWERTER

Foto: Thomas Felchner

auf. Auf diesem steht in großen Lettern: MEISSNER SCHWERTER. Liege ich richtig? Wer weiß mehr über die Auseinandersetzung?

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs



Share