Aus der Mythenwelt stammend

In der jungbrunnen-Entscheidung (BPatG, Beschl. v. 12.04.2011, Az. 24 W (pat) 45/10 – jungbrunnen) beschäftigt sich das Bundespatentgericht (BPatG) mit der Frage, ob ein Markenwort “mit fiktivem Charakter” und “aus der Mythenwelt stammend” – im könkreten Fall die Wortmarke “jungbrunnen”, welche die Waren- und Dienstleistungen “Seifen; Parfümeriewaren, ätherische Öle, Mittel zur Körper- und Schönheitspflege, Haarwässer;…

Share

Keep reading